preloder

Institutionell

Die Fokussierung auf die Vertriebsarbeit steht im Marketing zunehmend mit im Vordergrund. Die Zeit breiter Besprechungswellen in Markteinführungen und Relaunchphasen ist schon lange vorbei. Heute bestimmen das Wettbewerbsumfeld und die angenommenen Zielgruppenpotentiale in einem zunehmend regulierten Gesundheitsmarkt wo und wann ein Produkt verordnet wird.

In der Praxis bedeutet dies Informationsschwerpunkte aus Sicht der Marktforschung institutionell zu trennen.  PHARMALINK differenziert bei seinen Repräsentativstudien das Marktgeschehen institutionell in die Informationsschwerpunkte:

  • MVZ
  • Arztpraxen
  • Klinik
  • Klinikambulanzen

Je nach Therapiebereich werden diese institutionellen Teilbereiche ergänzt um fachbezogene Schwerpunktpraxen/ – institutionen der ersten und zweiten Versorgungsstufe.